Rendsburg

In der Rendsburger Innenstadt verwalten wir ein denkmalgeschütztes Gebäude mit Wohn- und Gewerbeflächen.

 

Rendsburg ist Sitz der Kreisverwaltung des Kreises Rendsburg-Eckernförde und liegt in der Mitte Schleswig-Holsteins am Nord-Ostsee-Kanal, der meistbefahrenen künstlichen Wasserstraße der Welt, und am längsten Fluss Schleswig-Holsteins, der Eider. Über die Rendsburger Hochbrücke wird im Zuge der Bahnstrecke Neumünster–Flensburg ein Großteil des schleswig-holsteinischen Nord-Süd-Bahnverkehrs abgewickelt.

In Rendsburg unterquert ein Straßentunnel aus den frühen 1960er Jahren den Nord-Ostsee-Kanal. Nach wie vor zeigt die Stadt Merkmale ihrer deutschen und dänischen Vergangenheit.  Mit den unmittelbar an Rendsburg angrenzenden Kommunen ist die Kreisstadt kulturelles und wirtschaftliches Zentrum von rund 70.000 Bewohnerinnen und Bewohnern. 

Als traditioneller Mittelpunkt für Industrie, Handel und Gewerbe bietet Rendsburg hervorragende Standortbedingungen. Die Stadt und ihr Umland präsentieren sich als zukunftsorientierte Region im Norden und sind Standort zahlreicher Unternehmen mit internationaler Bedeutung. Das gilt für hochentwickelte technologieorientierte Wirtschaftszweige wie Elektrotechnik, Maschinenbau, Feinmechanik und Schiffbau ebenso wie für Gewerbe und Dienstleistungen.

In unmittelbarer Nähe der Stadt befinden sich drei Naturparks und zahlreiche Radwanderwege sorgen für einen hohen Naherholungswert.